Sprachkurse auf CD-ROM Online Sprachkurse Sprachlernsoftware

Sprachkurse-direkt.de

Sprachschulen
Share |

Kostenloser
Newsletter

Sprachurlaub

Womit unsere Besucher
Sprachen lernen:
Die Sprachkurse-direkt.de Bestseller

Sprachen lernen durch Tandempartner! Internationale und lokale Sprachpartner finden

Weitere
Sprachkurse auf
CD-ROM

Taschenübersetzer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sprachreisen
Über uns ...

Share |

    Weshalb man eine Sprache
    nicht alleine lernen soll

    Liebe Sprachenlerner,
    heute erfahren Sie
    5 Gründe, weshalb Sie eine Sprache nicht alleine lernen sollten.

    Sprache ist Kommunikation. Sie wird benutzt, um eine Nachricht an andere zu übermitteln. Wenn der Zuhörer den Sprecher nicht versteht, weil sie unterschiedliche Sprachen sprechen, dann findet keine Kommunikation statt. Daraus folgt, daß man eine neue Sprache am besten in der Gesellschaft anderer lernt. Es bringt nichts (oder wenig) alleine zuhause vor dem Computer zu sitzen und eine Sprache die man noch nicht kennt, in ein Mikrofon zu sprechen.

    Ich habe schon Sprachschüler kennen gelernt, die keine Veranlassung sahen, die neue Sprache außerhalb ihrer eigenen vier Wände zu sprechen. Für sie war es eine rein intellektuelle Übung.
    Aber was bringt es, einige Jahre z.B. Französisch zu lernen, wenn man nicht nach Frankreich will um es zu sprechen oder die Sprache sonst nicht braucht?

    Mit anderen zusammen eine Sprache zu erlernen, bringt viele Vorteile die einem helfen, die eigene Aussprache und den Wortschatz zu verbessern. Hier sind fünf gute Gründe:

    1. Andere Menschen haben Ihre Sprachkenntnisse durch andere Kurse und Lehrmaterialien erworben. Sie werden erstaunt sein, auf wie viele unterschiedliche Arten man in der neuen Sprache etwas ausdrücken kann. Es ist das selbe wie mit der eigenen Muttersprache, nur daß wir es dort nicht mehr bemerken, weil uns die Grammatik und Synonyme in Fleisch und Blut übergegangen sind.

    2. Man erhält direktes Feedback zu Aussprache, Wortwahl und Grammatik. Man findet leichter heraus, wie Buchstaben und Worte betont werden und erfährt die zur Muttersprache unterschiedliche Betonung deutlicher als im Selbststudium. Auch kann man seinen Mitlerner z.B. bei der Kontrolle der Aussprache unterstützen. Es ist wichtig, daß Sie eine Sprache laut üben, denn nur so erhalten Sie ein Gefühl für die richtige Betonung der Sprache. Denken Sie daran: Sprachen lernen ist keine stille Angelegenheit. Es ist besser (und lehrreicher) im Sprachunterricht wegen eines Fehlers in Verlegenheit zu kommen, als im Urlaub oder bei einem geschäftlichen Treffen einen groben Schnitzer zu machen.

    3. Es ist wichtig die neue Sprache auch mit den Mitschülern zu sprechen. Bei meiner ersten Sprachreise wurden wir angehalten, unsere Muttersprache während des Unterrichts und auch in der Freizeit nicht zu benutzen. Das war während der ersten Tage zwar etwas schwierig, man konzentrierte sich aber mehr auf das lernen, da man die neue Sprache ja quasi zum Überleben brauchte.

    4. Man hat den Vorteil, daß man nicht nur die Sprache lernt, sondern auch viele Einzelheiten über andere Kulturen und die Menschen in den Ländern, wo die Sprache gesprochen wird, erfährt. Und Erfahrungen aus erster Hand sind deutlich intensiver als trockenes Wissen aus Lehrbüchern.

    5. Wenn ich Menschen aus anderen Ländern treffe, versuche ich ein Gefühl für ihre Sprache zu bekommen. Ich versuche oft, den einen oder anderen Satz in der fremden Sprache zu artikulieren (vorab gelernt) oder mir etwas von meinem Gesprächspartner in seiner Sprache beibringen zu lassen. Begrüßungsformeln sind hier eine gute, und meistens einfache Möglichkeit.

    Wichtig ist, daß man versucht die Sprache zu sprechen und darin aktiv zu sein. Je mehr man sich in der Sprache bewegt, um so natürlicher und einfacher wird der Umgang mit ihr. Die Aussprache wird deutlicher und der Wortschatz wird sich verbessern. Mit dem Selbststudium zuhause kann man dies nicht in dem Grade erreichen wie z.B. mit einer mehrwöchigen Sprachreise oder intensiven Sprachkursen in Sprachschulen. Das Feedback, daß ein Computerprogramm geben kann, wird nie so gut sein, wie Sie es von einem Muttersprachler erleben werden.

    Viel Spaß beim Sprachen lernen.

    Wenn Sie weitere sprachbegeisterte Personen kennen, die Interesse am
    Sprachen lernen haben, so würde ich mich freuen, wenn Sie
    Sprachkurse-direkt.de und diesen Newsletter weiterempfehlen würden.
    Vielen Dank.